La musique

"Wir sind einfach nur ne Band, ehrlich gesagt."

Heute morgen ist mir fast mein Frühstücksei vom Löffel gefallen, als ich Thees Uhlmann im "Morgenmagazin" des ZDF sah. Dort musste der Tomte-Sänger selten einfältige Fragen der "Moderatorin" Patricia Schäfer beantworten ("Die guten Geister des deutschen Rock- seid ihr sowas?"), die offenbar nicht im geringsten äußerst dürftig vorbereitet war. Thees machte selbstverständlich noch das Beste daraus und sang "Wie ein Planet", ein Stück der in diesen Tagen erscheinenden neuen Platte "Heureka".

Die grandiosen Tomte gastieren unter anderem am 10. November im Schlachthof, am 17. November in Stuttgart und am 18. November in Zürich.



/// gehört wird: TOMTE, Wie siehts aus in Hamburg? ///

Please Please Please

Indie vom Allerfeinsten war gestern in Darmstadt zu Gast - die Shout Out Louds!

sol-in-der-cs



/// gehört wird: AMY WINEHOUSE, Back To Black ///

Rede wenig, rede wahr, trinke mäßig, zahle bar.

Seit der letzten Schulstunde der Elektroschule (Motto: Bauer sucht Frau) bin ich stolzer Besitzer des wohl einzigartigen Autogramms von EmLeCreme und Miss. Birdie.

elektroschule-




/// gehört wird: BRUCE SPRINGSTEEN, Hungry Heart ///

Der Blues kommt zurück in die Stadt

Nachdem Bernd Begemann vorletzten Freitag einige Dutzend Zuhörer auf einigen Dutzend Quadratmetern mehrere Stunden musikalisch verwöhnte, gastierten gestern Die Türen (ganz wichtiger Zusatz: AUS BERLIN!!!!) in der Stadt. Und zwar bei Emma in der Krone. Hätte man nicht gedacht, dass abseits der sonstigen Gothic- undoder Rockabillyszene dieses altehrwürdige Veranstaltungshaus einem der interessantesten Neuentdeckungen des Jahres die Bühne bietet.

Die Türen, sämtliche Übersetzungsspielchen bitte geschmeidig vermeiden, veröffentlichten in 2007 ihr drittes Album Popo. Der Gig gestern war kurz gesagt: Knaller. Ein grandioses Konzert mit stattlicher Länge (für dieses Genre), phantastischen Texten, schönen Beats.

Bitte wiederkommen!



/// gehört wird: DIE TÜREN, Indie Stadt ///

Du bist was ganz feines!

Einer meiner journalistischen Lieblings-move ist es, einen Satz über eine Band mit den Namen der Bandmitglieder zu beginnen, so dass man am Anfang nicht weiß, von wem die Rede ist. (Zum Beispiel: "William Bailey und Saul Hudson werden wohl niemals mehr beste Freunde werden - müssen sie auch nicht, solange sie zum 20jährigen Jubiläum ihres topsellers Use Your Illusion I als Axl Rose und Slash zusammen mit ihren damaligen Bandkollegen von Guns N`Roses wieder auf der Bühne stehen.")

In diesem Sinne meinen größten Respekt für ihren Auftritt an Gerald Mandl und Florian Zwietnig von der Mediengruppe Telekommander gestern Abend im Offenbacher Hafen 2 (übrigens für eine location in der verbotenen Stadt ein durchaus angenehmer Laden!) Gerockt haben sie, die Buben, und zwar von Indie über HipHop bis hin zu elektronischer Tanzmusik.
Musik, bei der die Füße gar nicht stillgehalten werden konnten - vom Allerfeinsten!

Und rechtzeitig zu dem trip (genug Anglizismen für heute?) in die schwäbsiche Kapitale hat auch das Wetter ein Einsehen:

stuttgart-wetter



/// gehört wird: ARTHUR BAKER, The Message Is Love ///

Hausverbot!

Ich kann ihn nicht mehr sehen. Ich kann ihn nicht mehr hören.

Nicht nur, dass einem die Visage seit geraumer Zeit auch im Fernsehen entgegen grinst, nein, Markus Philipp DJ flat revo ist offenbar der einzige Mensch, der in Darmstadt und Umgebung Platten auflegen kann. Zumindest wenn es nach den Booking-Verantwortlichen der Centralstation geht. Ungefähr wöchentlich, alle zehn Tage, 14tägig gibt der gute Markus ein Stelldichein in dem sogenannten Kulturbetrieb Centralstation Darmstadt.

Immer dieselben Songs. Immer dieselben Gesten. Immer diese übertriebene, krankhafte Selbstinszenierung. Immer das Heraufsteigen auf den DJ-Pult. Und vor allem: immer soviele Leute da.
Warum? Aus Mangel an Alternativen - so hoffe ich zumindest.

Daher fordere ich: Hausverbot für flat revo! Oder am Besten Stadtverbot!

Achja, der Abend wurde doch noch mehr als gelungen. Dank einer schon totgesagten Location in der Nähe eines asiatischen Gastronomiebetriebes, dank Cowboys und dank Indianern, dank Sido und dank Herku, dank einer Jukebox und dank den bekannt verzerrten Gesichtern aus der Adelmann-Kurve.

Und dank der Abwesenheit von flat revo.

Elho Freestyle meets Eletronische Musik

Eine toxische Mischung: Mannighafte Anwesenheit der Größen (PDF-Datei) der Elektronischen (Tanz-)Musik und dazu tanzwütige, in Signalfarben, Jethosen und Overalls gehüllte, totals schrille Jungs und Mädels...willkommen auf dem Rave on Snow 2006!

"It´s about love, it´s about peace, and it´s about craaaaziiineeees!"

Wellenreiten im Aufzug

Am Samstag steht der alljährliche Local Surf Dance von den Wavetours Jungs und Mädels an, und dieses Mal bereits in der achten Auflage. Neben allerlei Koch-Accesoires, die Till eventuell wieder sein Eigen nennen darf, existiert in der Lichtwiesen-Mensa bekanntlich auch ein Aufzug. Ob selbiger aber nach dem letztjährigen Zwischenfall für die Öffentlichkeit zur Benutzung frei steht, halte ich für ausgeschlossen, wage ich zu bezweifeln. Gut, wenn er für eine gewisse Basketballmannschaft aus einer gewissen Stadt reserviert ist, soll´s mir auch Recht sein.
Jedenfalls gilt: Feuer frei!

Vorher gilt übrigens was Anderes, nämlich das Auswärtsspiel in Heppenheim (20h) zu gewinnen!

Nachtrag (28.11.):
Die Zweifel waren berechtigt: der Aufzug war tatsächlich zu!! Bilda der Partey gibts bei den Jungs von Studenta und darmstadteins (wobei man sich dort anmelden muss - bekackt, wie der Dude sagen würde!)

Die jüngsten Beiträge und Kommentare

dadadda
Mas Helmi Blog
mashelmi - 31. Jul, 00:35
Sinopsis Film
Sinopsis Film Helmi Tube Helmi Tube Helmi Tube Mas...
mashelmi - 7. Mrz, 08:21
world
I found your this post while searching for some related...
binasa - 1. Mrz, 18:28
world
I really enjoyed reading on this article. http://getsthetor rent.blogspot.com
binasa - 20. Feb, 08:10
This is a neat summa
This is a neat summary. Thanks for sharing!
car insurance rates (Gast) - 20. Dez, 00:54
I went to tons of li
I went to tons of links before this, what was I thinking?
cheap insurance (Gast) - 20. Dez, 00:52
I think you hit a bu
I think you hit a bullseye there fellas!
cheap car insurance (Gast) - 20. Dez, 00:31

Suche

 

Zugriffe (seit 7.5.2007)


Fußball
Gegenwärtiges
Generell
Jurisprudenz
La musique
on the run
Politisches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren